Strategie und Programme für die nachhaltige Entwicklung

Das Engagement des Kantons basiert auf einer Strategie für 2030 und einem Aktionsplan, der jedes Jahr erneuert wird. Darin stellen wir die Vision und die Ziele der nachhaltigen Entwicklung sowie die konkreten Projekte vor, die im Wallis umgesetzt werden.

Das Strategiedokument beschreibt die Zusammenhänge und Herausforderungen und legt den Umfang der zehn thematischen Bereiche fest. Der Aktionsplan stellt die konkrete Umsetzung vor Ort dar und fasst die eingeleiteten bzw. noch einzuleitenden Massnahmen zusammen. Er ist in die Schwerpunktbereiche Governance, Ausschreibung für Projekte der Kantonsverwaltung, Roadmaps für Gemeinden, Schulen und Unternehmen sowie den Klimaplan untergliedert. Der Bericht über den Stand der Nachhaltigkeit und Cercle Indicateurs bilden die Säulen dieses Programms.

Welche Rolle spielt UNO bei der Agenda 2030?

Die Vereinten Nationen haben für das Jahr 2030 siebzehn Ziele für nachhaltige Entwicklung festgelegt. Sie dienen als Handlungsaufruf für alle Länder, den Wohlstand zu fördern und gleichzeitig den Planeten zu schützen. Der Bund hat die Ziele in der Folge aufgegriffen und die «Strategie Nachhaltige Entwicklung» verabschiedet.

Dieses Dokument hat dem Staatsrat als Grundlage dafür gedient, seinerseits eine Walliser Strategie auszuarbeiten. Und zwar mit dem Ziel, das Wallis als beispielhaftes Gebiet im Alpenbogen zu positionieren. Konkret wurden zehn für den Kanton relevante Themenfelder definiert. Erfahren Sie mehr dazu durch Anklicken der einzelnen Links!

 

Kontakt

Alle Fragen oder Anträge zur Agenda 2030 können an folgende Adresse gerichtet werden: Alle Fragen oder Anträge zur Agenda 2030 können an folgende Adresse gerichtet werden: agenda2030@admin.vs.ch

Die Stiftung für die nachhaltige Entwicklung der Bergregionen (FDDM) unterstützt den Kanton in diesem Prozess und wird so bald wie möglich antworten.

Zum Seitenanfang