Medienmitteilung

Luftbelastung durch Ozon - Empfehlungen an die Bevölkerung und Aktionsangebot

27/06/2019 | Dienststelle für Umwelt | Dienststelle für Mobilität

Infolge der Wetterlage hat die Ozonkonzentration in der Westschweiz den Grenzwert der Luftreinhalteverordnung (LRV) von 120 μg/m3 überschritten. In mehreren Kantonen wurde auch die Informationsschwelle von 180 μg/m3 überschritten, die beim Eineinhalbfachen des Immissionsgrenzwerts angesetzt ist. Daher geben die Westschweizer Kantone Empfehlungen zuhanden der Bevölkerung ab. Das Wallis lanciert erneut für die Einwohner des Kantons eine Werbeaktion zur Förderung des öffentlichen Verkehrs: 20 Franken Ermässigung auf den Kauf eines SBB-Schnupperhalbtax.

Die Ozonkonzentrationen (O3) in der Luft überschreiten die Informationsschwelle, die von der Westschweizer Konferenz der Bau-, Planungs- und Umweltdirektoren festgesetzt wurde. Die Ozonkonzentrationen haben in gewissen Gebieten der Westschweiz eine Höhe erreicht, die für Teile der Bevölkerung gesundheitliche Beeinträchtigungen mit sich bringen kann.

Im Wallis bewegen sich die am 26. Juni 2019 gemessenen Stunden-Mittelwerte zwischen 127 und 149 μg/m3 und befinden sich somit nahe an der Informationsschwelle von 180 μg/m3. Gemäss der Wetterprognose für die nächsten drei Tage wird die Informationsschwelle bei einem Teil der kantonalen Messstationen wahrscheinlich erreicht oder sogar überschritten werden.

Empfehlungen der Westschweizer Kantone
Die Westschweizer Kantone bitten die Bevölkerung, die beiliegenden Empfehlungen zu befolgen. Diese Ratschläge appellieren an das verantwortungsvolle Handeln des Einzelnen, damit die belastenden Emissionen vermindert werden können. Der Aufenthalt im Freien – z.B. Spaziergang, Baden oder Picknick – ist nicht notwendigerweise problematisch. Allerdings können bei anfälligen Personen Schleimhautreizungen in Augen, Nase und Hals auftreten. Bei körperlicher Anstrengung können solche Personen auch unter einer eingeschränkten Lungenfunktion leiden.

Ein Bon für bessere Luft und mehr Geld im Portemonnaie
Die Benützung des öffentlichen Verkehrs kommt der Qualität der Luft im Kanton zugute. Der Kanton Wallis führt zusammen mit der SBB eine Aktion zur Förderung des öffentlichen Verkehrs durch. Die Einwohner des Kantons Wallis erhalten gegen Vorweisen eines Bons an den Verkaufsstellen des öffentlichen Verkehrs im Kanton ein Schnupperhalbtax, gültig zwei Monate, mit 20 Franken Ermässigung.

Dieser Bon wird im Walliser Bote und Nouvelliste vom 28. Juni 2019 erscheinen. Er kann auch von der Webseite des Staates Wallis www.vs.ch unter «Kommunikation & Medien» heruntergeladen werden. Dieser Bon ist ab seinem Erscheinen fünf Tage lang gültig.

Der Erfolg dieser Aktion wird danach analysiert. Es ist vorgesehen, zu einem späteren Zeitpunkt über die Ergebnisse im jährlichen Bericht zur Luftreinhaltung zu informieren.

Medienmitteilung

Flyer Ozonbelastung

Gutschein