Medienmitteilung

Empfang des russischen Botschafters

18/02/2020 | Staatskanzlei

Der Kanton Wallis empfing offiziell den russischen Botschafter in der Schweiz I.E. Sergei Garmonin. Er wurde im Schloss Mercier in Siders von einer durch Staatsratsvizepräsident Christophe Darbellay und Staatsrat Jacques Melly angeführten Walliser Delegation begrüsst.

In Begleitung des Attachés der Botschaft Vlada Olshanskaya, des Ministerberaters Sergey Kudryavtsev und Protokollchef Andrey Sukhovey besuchte der Botschafter der russischen Föderation in der Schweiz I.E. Sergei Garmonin die Walliser Behörden.

In seiner Begrüssungsrede erinnerte der Vizepräsident des Staatsrats Christophe Darbellay an die Rolle, die Russland 1815 am Wiener Kongress zugunsten der Unabhängigkeit und Neutralität der Schweiz spielte.  Nachdem er die Bemühungen des Kantons Wallis, ein Land der Innovation und Forschung zu werden, vorgestellt hatte, sprach er sich auch für die Entwicklung des Austauschs zwischen Russland und dem Wallis aus, das als alpines Reiseziel bereits von russischen Feriengästen geschätzt wird.

Der russische Botschafter seinerseits erinnerte ebenfalls an die gemeinsame Vergangenheit. Zumal sich die Alpenüberquerung der Russen, bei der diese Seite an Seite mit der Schweiz gegen Napoleons Armee kämpften, im vergangenen Jahr zum 220. Mal jährte. Ausserdem lobte er nicht nur den landschaftlichen Reiz des Wallis, sondern auch dessen Kulturangebot, insbesondere das Verbier Festival, dessen Chefdirigent ein Russe ist.

Der Vizepräsident der Regierung und Staatsrat Jacques Melly wurden zu diesem Empfang von Staatskanzler Philipp Spörri, Grossratspräsident Gilles Martin, Jérôme Emonet, Präsident des Kantonsgerichts, Nicolas Dubuis, Generalstaatsanwalt, Pierre Berthod, Stadtpräsident von Siders und Cédric Pugin, Burgerpräsident der Stadt Siders begleitet.

 

Fotogalerie (© David Zuber)

Medienmitteilung