Informationen an die Traubenlieferanten


Um die Rückverfolgbarkeit zu gewährleisten, müssen auf jeder hinterlegten Bescheinigung die vollständige Adresse des Lieferanten angegeben werden (Art. 29 der Verordnung über den Rebbau und den Wein).

Demzufolge wird mit der Einführung der Webanwendung e-Vendanges jeder Traubenlieferant durch eine einzige und einmalige Nummer („Business Partner“, respektive BP-Nr.) identifiziert, auch wenn er an verschiedene Kellereien Traubengut liefert.

Jeder Traubenzulieferer muss dem Einkellerer seine BP-Nr. bei der Hinterlegung der Bescheinigungen mitteilen. In e-Vendanges müssen alle Bescheinigungen der BP-Nummer des betroffenen Traubenzulierers zugeordnet sein. Diese Arbeit obliegt den Einkellerern.
 

Wie kriege ich meine BP-Nr. ?

  1. Für die Rebeigentümer entspricht die BP-Nummer der Referenznummer, welche auf der Bescheinigung rechts der Angaben des Eigentümers aufgeführt ist (siehe die unten stehende Abbildung).

Acquit - Bescheinigung

 

  1. Für die Traubenlieferanten, die nicht selber Rebeigentümer sind, aber Direktzahlungen beziehen, entspricht die BP-Nummer der Bewirtschafternummer.
     
  2. Die Traubenlieferanten, die weder Rebeigentümer sind noch Direktzahlungen beziehen, sind gebeten, vor der Weinlese mit dem Weinbauamt Kontakt aufzunehmen, um Ihre BP-Nummer zu verlangen. Der Antrag muss schriftlich erfolgen und muss folgende Informationen enthalten :
  • Name(n),
  • Vorname(n),
  • Geburtsdatum und
  • vollständige Adresse des Traubenlieferanten.

Kontakt

Weinbauamt
Postfach 437
1950 Sitten (Châteauneuf)

  027 / 606 76 40
  027 / 606 76 44
  sca@admin.vs.ch