null Wirtschaftliche Landesversorgung

Wirtschaftliche Landesversorgung

Bund

Der Bund plant gemeinsam mit der Wirtschaft Massnahmen zur Sicherstellung der Versorgung.

Der Auftrag der wirtschaftlichen Landesversorgung ist in Artikel 102 der Bundesverfassung festgehalten:

  • Der Bund stellt die Versorgung des Landes mit lebenswichtigen Gütern und Dienstleistungen sicher für den Fall machtpolitischer oder kriegerischer Bedrohungen sowie in schweren Mangellagen, denen die Wirtschaft nicht selbst zu begegnen vermag. Er trifft vorsorgliche Massnahmen.
  • Er kann nötigenfalls vom Grundsatz der Wirtschaftsfreiheit abweichen.

Kanton

Die kantonalen Behörden sind für die Umsetzung der Massnahmen, das heisst für die Zuteilung von knapp gewordenen Gütern an die Bevölkerung, zuständig. Dieser Grundsatz der Zusammenarbeit zwischen Bund und Kantonen gilt in erster Linie für die Massnahmen Treibstoffrationierung, Heizölbewirtschaftung und Lebensmittelrationierung.

Grundsätze der wirtschaftlichen Landesversorgung

  • Primat der Wirtschaft
  • Subsidiarität staatlichen Handelns
  • Zweckmässigkeit und Wirtschaftlichkeit
  • Milizsystem
  • Kooperation mit dem Ausland

Organisation der wirtschaftlichen Landesversorgung

 

 

Kontakt