Medienmitteilung

Wasserstrategie des Kantons Wallis - Eine Informationsplattform für die Öffentlichkeit

17/11/2020 | Departement für Mobilität, Raumentwicklung und Umwelt

Der Kanton hat eine digitale Informationsplattform zur Wasserbewirtschaftung im Wallis geschaffen. Die Plattform richtet sich an die allgemeine Öffentlichkeit und enthält verschiedenartige Publikationen sowie eine Reihe von Daten und Indikatoren zum Thema Wasserwirtschaft. Sie gehört zu den 39 Massnahmen, die in der kantonalen Wasserstrategie definiert worden sind und deren Ziel es ist, die Bewirtschaftung der Ressource Wasser für die nächsten 10 bis 15 Jahre zu koordinieren.

Die Wasserbewirtschaftung ist eine der grossen Herausforderungen des 21.Jahrhunderts. Deshalb hat der Kanton eine digitale Informationsplattform eingerichtet, auf welche ab heute zugegriffen werden kann. Auf ihr wird die kantonale Wasserstrategie ausführlich beschrieben und sie enthält die gesetzlichen Grundlagen und Richtlinien, Projekte, Studien und Publikationen zu den sieben Hauptfragen der Wasserbewirtschaftung im Wallis: Trinkwasser, Gewässerqualität, Naturgefahren, erneuerbare Energien, Landwirtschaft – Tourismus – Industrie, Lebensräume und Ressourcenmanagement. Zu jeder Thematik liefert die Plattform eine Reihe von Daten und Indikatoren sowie nützliche Links. Sie enthält auch eine Liste mit Anlässen (Konferenzen, Podiumsdiskussionen und Events), die zum Thema Wasser veranstaltet werden. Es soll eine ausbaubare und veränderbare Plattform sein, die sich an die Gemeinden, die Wirtschaftsakteure, die Studierenden, die Fachleute und die allgemeine Öffentlichkeit richtet. Sie wird regelmässig aktualisiert und stellt eine Informationsquelle dar, die zu einer breit abgestimmten Bewirtschaftung des Wassers beitragen soll.

Die Aufschaltung der Plattform gehört zu den 39 Massnahmen der kantonalen Wasserstrategie, die 2013 vom Kanton und dessen Departement für Mobilität, Raumentwicklung und Umwelt (DMRU) ausgearbeitet wurde. Die Umsetzung dieser Massnahmen wird von einer Arbeitsgruppe gesteuert, der alle beteiligten Dienststellen des Kantons sowie ein Vertreter der Gemeinden angehören. Dies erlaubt ein koordiniertes Vorankommen und eine regelmässige Erfolgskontrolle, die das Erreichen der gesetzten Ziele gewährleisten soll.

Das Wallis war einer der ersten Schweizer Kantone, der sich eine Wasserstrategie zurechtgelegt hat. An ihrer Ausarbeitung beteiligt waren alle Departemente und Dienststellen, ebenso wie der Verband Walliser Gemeinden, die ProNatura und der Bund.

Die Adresse für den Zugriff auf die deutsch- und französischsprachige Plattform lautet: https://www.vs.ch/plateforme-eau 

Medienmitteilung