Medienmitteilung

Neuer Schwung für den Agrotourismus im Wallis

12/06/2020 | Dienststelle für Landwirtschaft

Nach der Auflösung der Vereinigung Agrotourismus Wallis haben die Dienststelle für Landwirtschaft, Valais/Wallis Promotion und Agrotourismus Schweiz ihre Zusammenarbeit verstärkt, um dem Walliser Agrotourismus neue Perspektiven zu bieten.

Durch die Schaffung einzigartiger Erlebnisse für die Gäste spielt der Agrotourismus eine Schlüsselrolle in der Tourismus- und Landwirtschaftsstrategie des Kantons. Um die langjährigen Bemühungen der Vereinigung Agrotourismus Wallis nach deren Auflösung im vergangenen März bestmöglich fortzusetzen, haben die Dienststelle für Landwirtschaft (DLW), Valais/Wallis Promotion und Agrotourismus Schweiz beschlossen, zusammenzuarbeiten, um den Walliser Leistungsanbietern neue Perspektiven zu bieten.

Konkret bietet Agrotourismus Schweiz den Walliser Anbietern eines agrotouristischen Angebotes die Möglichkeit, dem nationalen Dachverband als Einzelmitglied zu einem reduzierten Preis von 300 Franken pro Jahr beizutreten. Sie können dadurch von einer Reihe von Dienstleistungen profitieren, darunter die Präsenz auf der Webseite www.myfarm.ch und auf verschiedenen Buchungsplattformen. Die DLW unterstützt den Ansatz, indem sie für alle Walliser Mitglieder von Agrotourismus Schweiz 50 Prozent des Jahresbeitrags übernimmt. Dieses Angebot gilt für die Jahre 2020 bis 2022. Anschliessend wird es neu geprüft. Valais/Wallis Promotion führt derweil weiterhin spezifische Marketingaktionen zugunsten des Walliser Agrotourismus durch.

Unterstützung des Kantons erhalten Leistungsanbieter, die direktzahlungsberechtigt sind und über mindestens ein agrotouristisches Angebot verfügen. Direktverkauf allein wird ganz im Gegensatz zu Verpflegungs-, Übernachtungs- oder Erlebnisangeboten auf dem Betrieb nicht als agrotouristisches Angebot betrachtet. Interessierte Betreiber füllen ein Formular aus, das auf der Website www.vs.ch/web/sca/agritourisme oder auf Anfrage bei der DLW (benoit.seingre@admin.vs.ch) erhältlich ist. Die Antwortfrist läuft bis Dienstag, 30. Juni 2020.

Übrigens verfügt das Wallis über einen Platz im Vorstand von Agrotourismus Schweiz. So kann sichergestellt werden, dass die regionalen Besonderheiten auf nationaler Ebene berücksichtigt werden. Der Kanton hofft, die Walliser Landwirtschaft und lokalen Produkte dadurch weiterhin optimal fördern zu können.