Medienmitteilung

Festival der Natur - Das Moor "Les Rigoles" in Vionnaz und das ehemalige Kieswerk "Les Epines" in Conthey laden zur Entdeckung ihrer Reichtümer ein

16/05/2017 | Dienststelle für Wald, Flussbau und Landschaft

Das Festival der Natur wird in der ganzen Schweiz vom 19. bis 21. Mai 2017 zelebriert. Die Dienststelle für Wald, Flussbau und Landschaft nimmt zum dritten Mal in Folge an dieser Veranstaltung teil und lädt die Bevölkerung und Schüler ein, das Moor "Les Rigoles" in Vionnaz und das ehemalige Kieswerk "Les Epines" in Conthey zu erkunden.

Mit einer Gesamtfläche von 15 Hektaren ist das Moor "Les Rigoles de Vionnaz" das letzte Überbleibsel der 700-Hektar-Torffläche, welche die Chablais-Ebene ursprünglich verzeichnete. Es handelt sich dabei um ein Biotop von nationaler Bedeutung, welches im Inventar der Flachmoore klassiert ist. Die ehemalige Kiesgrube "Les Epines" in Conthey ist seit 1999 kantonales Schutzgebiet. Seitdem der freien Natur überlassen, wurden zwischen Herbst 2016 und Frühling 2017 grosse Renaturierungsarbeiten ausgeführt. Aus diesem Grund hat das Departement für Mobilität, Raumentwicklung und Umwelt (DMRU), vertreten durch seine Dienststelle für Wald, Flussbau und Landschaft (DWFL), entschieden, diese aussergewöhnlichen Gebiete einer breiten Öffentlichkeit vorzustellen.

Veranstaltungsprogramm

  • Der Freitag, 19. Mai, ist dem Besuch der Schüler beim Standort "Les Rigoles" in Vionnaz gewidmet. 175 Kinder werden erwartet. Diese können das Moor und seine Umgebung in Begleitung von Spezialisten entdecken.
  • Am Samstag, 20. Mai, ist die Öffentlichkeit eingeladen, die ehemalige Kiesgrube bei "Les Epines" zu erkunden. Während zwei vom WWF und der DWFL geführten Touren um 10 Uhr und 14 Uhr, bietet sich Jung und Alt die Gelegenheit, die letzten Renaturierungsarbeiten zu entdecken und sich mit der speziellen Fauna und Flora dieses Feuchtgebiets vertraut zu machen.
  • Am Sonntag, 21. Mai, gibt es für Frühaufsteher am Standort "Les Rigoles" in Vionnaz ab 05.30 Uhr ein besonderes Angebot. Auf Anmeldung können diese das Erwachen der Vögel mitverfolgen. Die Öffentlichkeit wird anschliessend von 10.00 Uhr bis 17.00 Uhr erwartet. Die Besucher können diesen aussergewöhnlichen Ort während Entdecker-Workshops, welche von Spezialisten geführt werden, kennenlernen. Im Fokus stehen dabei im Wasser lebende Tiere, Sumpfvögel sowie die land- und forstwirtschaftliche Wartung eines solch natürlichen Lebensraums. Die Veranstaltung erfolgt in Partnerschaft mit der Gemeinde Vionnaz, Pro Natura, La Murithienne, dem Forstrevier Haut-Lac, der Vogelwarte Schweiz, der Jugendgruppe "Nos Oiseaux" und der kantonalen Dienststelle für Landwirtschaft. Es werden ebenfalls Landwirte des Sektors anwesend sein, um über ihre Aktivitäten zu sprechen und einige Produkte aus der Region zum Verkauf anzubieten.

Weitere Informationen zum Festival der Natur im Wallis und in der Schweiz finden Sie unter www.fetedelanature.ch.

Photos