Medienmitteilung

Mobilität - Vergabe von Buslinien im Mittelwallis

17/11/2021 | Dienststelle für Mobilität

Der Kanton Wallis und das Bundesamt für Verkehr (BAV) haben das Unternehmen PostAuto AG zum Sieger der Ausschreibung für den Betrieb von drei Buslinien in der Region Siders und Sitten bestimmt. Das weitere Verfahren sieht eine Anhörung für die Erteilung der entsprechenden Personenbeförderungskonzession an dieses Unternehmen vor, bevor eine endgültige Vergabeentscheidung getroffen wird. Die Konzession soll im Dezember 2022 in Kraft treten.

Der Kanton Wallis und der Bund bestellen und finanzieren zusammen das Angebot des regionalen Personenverkehrs. So hat die Dienststelle für Mobilität des Kantons Wallis in enger Zusammenarbeit mit dem BAV am 28. Mai 2021 eine Ausschreibung für den Betrieb von drei Buslinien im Mittelwallis ab Dezember 2022 veröffentlicht. Diese Buslinien bedienen das linke und rechte Rhone-Ufer zwischen Siders und Sitten. Der Auftrag wird für einen Zeitraum von zehn Jahren vergeben.

Im Anschluss an das Evaluationsverfahren, an dem der Kanton Wallis und das BAV beteiligt waren, wurden die vier Anbieter über die Absicht informiert, den Auftrag an PostAuto AG zu vergeben.

Das BAV wird nun die Anhörung für die Erteilung einer Personenbeförderungskonzession starten. Anschliessend wird das BAV den formellen Vergabeentscheid gemeinsam mit der Konzessionsverfügung bekannt geben.

Mehr Informationen : Dienststelle für Mobilität