Medienmitteilung

Preis «Unternehmer werden 2021» - Wer wagt gewinnt!

07/06/2021 | Dienststelle für Unterrichtswesen | Dienststelle für Wirtschaft, Tourismus und Innovation

Das Projekt «GraVerre» der Handels- und Fachmittelschule Sitten gewann für seine Gläser mit eingravierten Zitaten die Ausgabe 2021 des Preises «Unternehmer werden». Die Auszeichnung würdigt das beste Unternehmensprojekt aller Walliser Mittel- und Berufsfachschulen. Rang zwei holte sich die Handels- und Fachmittelschule Martinach mit dem Onlinekunstgalerieprojekt «Galerie ScreenArt», während sich das Kollegium Les Creusets Sitten mit ökonomischen und ökologischen Trinkflaschen zur Bekämpfung der Verschmutzung durch Einwegplastik den dritten Platz sicherte.

Das durch die Dienststelle für Unterrichtswesen in Zusammenarbeit mit der Dienststelle für Wirtschaft, Tourismus und Innovation organisierte Programm «Unternehmer werden» richtet sich mit dem Slogan «Wer wagt gewinnt » an Schülerinnen und Schüler und Lernende im Alter von 16 bis 19 Jahren. Ausgehend von einem Entwurf für ein neues Produkt oder eine Dienstleistung müssen die Teilnehmenden ein reales Unternehmen gründen und ein Schuljahr lang führen. Diese Aktivitäten werden von Berufskreisen unterstützt, indem die Klassen Coachings und Ratschläge erhalten. Ausserdem tauchen die Jugendlichen dank diesem Ansatz in die reale Wirtschaftswelt ein.

Eine auserlesene Jury aus Personen unterschiedlicher Berufskreise wertete sieben Projekte anhand bestimmter Kriterien aus. Entscheidend waren dabei unter anderem die Neuartigkeit des Produkts, das Marktvolumen, die Wettbewerbsfähigkeit, die Produktionskosten, die Marge sowie die Rentabilität des Unternehmens. Zudem wurden Aspekte der nachhaltigen Entwicklung berücksichtigt.

Drei Preise wurden mit Unterstützung des Walliser Handwerkerverbandes vergeben: Das erste ausgezeichnete Projekt nennt sich «GraVerre». Die Idee besteht darin, Weingläser zu verkaufen, die mit Zitaten und Ausdrücken in Verbindung mit dem Wallis graviert sind. Zudem gibt es die Möglichkeit, personalisierte Gläser zu bestellen, etwa um einen Slogan aufzuwerten. Das Projekt der Handels- und Fachmittelschule Sitten verfügt über ein grosses Kundenpotenzial. Den zweiten Preis erhielt «Galerie ScreenArt» der Handels- und Fachmittelschule Martinach für ihre Idee einer Online-Kunstgalerie. Das dritte Projekt wartet mit ökonomischen und ökologischen Trinkflaschen auf, um der Verschmutzung durch Einweg-Plastik entgegenzuwirken. Dieser Ansatz stammt vom Kollegium Les Creusets in Sitten.

Weitere Informationen unter: www.schulen-wirtschaft.ch