Medienmitteilung

Glanzvolle Wahl von Stéphane Rossini zum Nationalratspräsidenten

24/11/2014 | Staatskanzlei

(IVS).- Der Walliser Staatsrat gratuliert Stéphane Rossini zum Glanzresultat seiner Wahl zum Nationalratspräsidenten. Der Kanton Wallis wird dem neuen Präsidenten am Mittwoch 26. November einen offiziellen Empfang bereiten.

Angeführt von Staatsratspräsident Jean-Michel Cina begab sich die Walliser Delegation mit Vizepräsident Jacques Melly, Staatsrätin Esther Waeber-Kalbermatten, Grossratspräsident Grégoire Dussex und Vizekanzlerin Monique Albrecht nach Bern, um die Wahl von der Tribüne aus zu verfolgen.  Die Walliser Regierung ist stolz auf diese Nomination, die den Kanton und die Bevölkerung gleichermassen ehrt.

Stéphane Rossini wurde 1963 in Sitten geboren und absolvierte 1984 die Matura in Saint-Maurice. Er verfügt über ein Doktorat in Sozialwissenschaften. Rossini doziert an den Universitäten Genf und Neuenburg. Zeitweise arbeitete er auch in Forschungsteams mit.

Er wurde 1993 in den Grossen Rat des Kantons Wallis gewählt. Dieses Amt bekleidete er während sechs Jahren. Von 2008 bis 2013 war er Vizepräsident der Sozialdemokratischen Partei der Schweiz. 2011 wurde er an die Spitze der Kommission gewählt, die das Gesundheitsgesetz und das Gesetz über die Krankenanstalten und -Institutionen vorbereitete. Er übernahm auch die Rolle des Mediators im Dossier Walliser Spitäler. Mit 36 Jahren wurde Rossini in den Nationalrat gewählt und wurde viermal wiedergewählt. Zu Beginn des nächsten Jahres übernimmt er das Präsidium. 


   

Tagesprogramm für die Ehrengäste

 

Abfahrt des Extrazuges ab Bern um 12.11 Uhr. Ankunft Bahnhof St-Maurice um 14.05 Uhr. Die Walliser Delegation sowie deren Gäste werden vom Gemeindepräsident Damien Revaz in St-Maurice feierlich begrüsst.

 

Um 15.08 fährt der Zug weiter und trifft um 15.31 in Sitten ein. Die Festgruppe begibt sich im Umzug zum Place de la Planta. Hier werden Marcel Maurer, Jean-Michel Cina und Stéphane Rossini ihre Ansprachen abhalten.

 

Um 16.45 geht es per Bus weiter nach Basse-Nendaz und von da wieder im Umzug nach Nendaz. Die Festgruppe wird hier vom Gemeindepräsidenten Francis Dumas begrüsst.

 

Die Festgemeinschaft begibt sich anschliessend um 18.35 zur Halle Polyvalente in Conthey zum Abendessen. Ansprachen von Bundesrätin Doris Leuthard, dem scheidenden Nationalratspräsidenten Ruedi Lustenberger, Christian Levrat, Präsident der SP Schweiz und der frischgewählte Nationalratspräsident Stéphane Rossini sind geplant.

 

 

Medienmitteilung